Frühmorgens am Wildsee

Um 4:15 sammelten sich alle Teilnehmer des Camps auf dem Hof vor der Hütte, damit wir rechtzeitig zum Sonnenaufgang am Wilden See ankommen. Svenja, eine Rangerin des Nationalparks, führte uns nach einer kurzen Autofahrt zum Ruhestein, den dunklen Pfad zum See herunter. Wir sollten die Taschenlampen auslassen, um mit allen Sinnen die Natur zu erleben.

Im Dunkeln zum See.

Im Dunkeln zum See.

Am spiegelglatten See angekommen, hielten wir dann etwa 20 Minuten Stille und beobachteten wie die Natur langsam aufwacht. Dies war für viele eine tolle neue Erfahrung. Im Anschluss erzählte uns Svenja einige interessante Dinge über den Nationalpark, bevor wir noch ein paar Fotos im ersten Morgenlicht machen konnten. Wir machten uns langsam wieder auf den Rückweg und erhielten dann im Naturfreundehaus 2 spannende Foto- und Filmvorstellungen von David und Simon. Am Abend stand dann schließlich noch ein Trailrunning Workshop an, bei dem wir uns nochmal richtig auspowern konnten.

Die morgendliche Stimmung am Wildsee.

Die morgendliche Stimmung am Wildsee.

Die Stille genießen.

Die Stille genießen.

Input zum Nationalpark Schwarzwald.

Input zum Nationalpark Schwarzwald.

Svenja erklärt den Lebenszyklus eines Baumes.

Svenja erklärt den Lebenszyklus eines Baumes.

Der Weg zurück.

Der Weg zurück.

Von Matthias und Omar

Fotos: Kamil Derezinski