Mit Rangern on Tour

Sie wissen alles über den Nationalpark, sie sind täglich in ihm unterwegs und kennen seine Geheimnisse - die Ranger on Tour.

Im Laufe der Woche hatten wir mehrere Rangerführungen durch verschiedene Gebiete zu außergewöhnlichsten Tageszeiten. Dem Sonnenaufgang entgegen fiebernd, sind wir bereits vor der Morgendämmerung in Richtung Wildsee gestartet. Die einen noch etwas verschlafen, die anderen schon voll motiviert, die perfekten Momente des Sonnenaufgangs einzufangen. Auch einmal ungewohnte Blickwinkel einzunehmen, das hat uns die Wildnispädagogin Svenja Fox mithilfe inspirierenden Methoden näher gebracht. Zum Beispiel haben wir uns selbst und die Natur um uns herum in einem Spiegel betrachtet. Hättet ihr gedacht, dass dieser Wechsel der Perspektive so viele neue Blickwinkel ermöglicht?

 Am Wildsee.

Am Wildsee.

Einmal an die eigene Grenzen und darüber hinaus gehen - diese Erfahrung macht man oft bei einer längeren Wanderung. Begleitet von interessanten Fakten rund um Natur und den Nationalpark, lernten wir auch viel über Landschaftsentwicklung und die Wichtigkeit des Schutzes dieser Schönheit. Tierbeobachtungen scheinen heute selten geworden zu sein. Warum das so ist, erklärt uns am nächsten Tag ein Ranger des Nationalparks Schwarzwald im Lebensraum des Auerhuhnes. Doch der Lebensraum dieses besonderen Tieres geht zurück. Daher wird aktiv dafür gesorgt, dass die benötigten Grinden aufrecht erhalten werden. 

 Ist da ein Auerhuhn?

Ist da ein Auerhuhn?

Jede Frage, die uns auf der Zunge lag, wurde direkt beantwortet, sodass jeder von der Führung etwas mitnehmen konnte. Seien es die Informationen über die Tier- und Pflanzenwelt, oder einfach nur die tollen Ausblicke über den Schwarzwald, die die Augen unserer fotografiebegeisterten Truppe leuchten ließen. Häufig lohnt es sich, Wind und Wetter zu trotzen, denn am Ende wartete, wie so oft in dieser Woche, ein toller Ausblick am Aussichtspunkt auf uns.

Ein Ausflug mit einem Ranger ist in jedem Fall eine besondere Erfahrung, da, neben dem Erleben von Momenten in der Natur, durch ein besseres Verständnis der Zusammenhänge, der Blick für den großen Wert der Landschaft und des Lebensraums geschärft wird. 

Von Nehle und Eliza

 Ranger Luis Scheuermann auf dem Schliffkopf.

Ranger Luis Scheuermann auf dem Schliffkopf.

 In die Wildnis.

In die Wildnis.

 Was gibt es denn da zu sehen?

Was gibt es denn da zu sehen?

 Gebannt.

Gebannt.

 Manchmal hilft es, sich umzuschauen.

Manchmal hilft es, sich umzuschauen.