Into the wild – Ankunft im Nationalpark

Bei der Ankunft am Bahnhof erkannten wir uns gleich gegenseitig als Young Explorers und es herrschte sofort eine schöne Atmosphäre. Anschließend ging es in Autos und zu Fuß zum Naturfreundehaus Badener Höhe, wo wir uns auf unsere nächste Woche freuen. Empfangen wurden wir mit einem wundervollen selbstgekochten Mittagessen.

Weiter ging unser erster Tag mit einem Workshop, der sich um die Begriffe und unsere Wahrnehmungen von “Natur” und “Wildnis” drehte. Außerdem wurden wir von Sebastian (Wildnispädagoge des Nationalparks Schwarzwald) empfangen und erhielten interessante Informationen über den Nationalpark. 

Unser Highlight des Tages bildete ein Abendspaziergang zur Badener Höhe und ein wunderschöner Sonnenuntergang, den wir vom Aussichtsturm aus genießen konnten. Dank des klaren Himmels hatten wir eine ungehinderte Sicht auf die nahezu unberührte Natur des Nationalparks Schwarzwald.

Am Sonntag sah man überall müde Gesichter und zerrupfte Frisuren: Der Wecker klingelte um 3:45. Auf geht‘s in den Bannwald des Nationalparks, wo uns Luis (Ranger und Waldpädagoge des Nationalparks) an einen magischen Ort mitten im Herzen des Nationalparks führt, wo wir einen unbeschreiblichen Sonnenaufgang erlebten. Besonders geniessen konnten wir die Attraktivität und Wildheit des seit über 100 Jahren unberührten Waldes, während des Abstiegs zum Wildsee. Diesen bestritt jeder für sich alleine.

Nach dem vermeintlichen Mittagessen, was sich allerdings doch als Frühstück entpuppte, da es erst 9 Uhr morgens war, entschieden wir uns für einen Workshop. Wir erhielten zudem eine kleine Einführung in die Bereiche Filmen und Fotografie von David und Simon. 

Nachmittags ging es gemeinsam durch ein Gewitter zum Wildnispfad Baden – Baden. Da hatten wir wohl einen der 200 Regentage des Nationalparks erwischt. Dort erhielten wir eine interessante Führung von Rangerin Heidrun, bei der wir zeitweise barfuß liefen und den Waldboden selbst erfühlen konnten. (Kathi: „ Matsch ist total toll“.) 

Während des Heimwegs machten wir die ersten Filme und Fotos für unsere Projekte und testeten unsere Kameras und unser Können. Einen gelungen Abschluss des Tages bildeten die ersten Inspirationstalks, bei denen wir viele interessante Dinge von den anderen Young Explorern erfahren durften.

von Katharina, Raphael und Markus

 Ankunft im Nationalpark.

Ankunft im Nationalpark.

 Voller Vorfreude auf die kommende Woche.

Voller Vorfreude auf die kommende Woche.

 Mit leckerem Mittagessen begrüßt.

Mit leckerem Mittagessen begrüßt.

 Verknotet!

Verknotet!

 Durchs Spinnennetz.

Durchs Spinnennetz.

 Yeah!

Yeah!

 Nationalpark-Wissen mit Wildnispädagoge Sebastian.

Nationalpark-Wissen mit Wildnispädagoge Sebastian.

 Was verstehen wir unter “Natur” und “Wildnis”?

Was verstehen wir unter “Natur” und “Wildnis”?

 Auf dem Friedrichsturm.

Auf dem Friedrichsturm.

 Was für eine Aussicht.

Was für eine Aussicht.

 Frühmorgens am Wildsee.

Frühmorgens am Wildsee.

 Schematische Darstellung von Baum und Borkenkäfer.

Schematische Darstellung von Baum und Borkenkäfer.

 Im Bannwald Wilder See.

Im Bannwald Wilder See.

 Einer von 200 Regentagen...

Einer von 200 Regentagen...

 Wir lassen uns die Laune nicht verderben!

Wir lassen uns die Laune nicht verderben!

 Wildnispfad Baden-Baden.

Wildnispfad Baden-Baden.

 Treehugger!

Treehugger!

 Im neuen Adlerhorst.

Im neuen Adlerhorst.

 

Bilder: Dmitry Sharomov